Augmented Reality in der Praxis...!

Mit einer ungewöhnlichen Aktion machte der Abo-TV-Sender SKY in Zusammenarbeit mit dem Seriensender FOX auf den Start der fünften Staffel "The Walking Dead" aufmerksam. Eine Straßenbahnhaltestelle im 7. Wiener Bezirk wurde via Augmented Reality zum „Scary Shelter“ umgebaut und zwei Tage lang von Zombies heimgesucht

Das Besondere an der Augmented Reality-Installation war die Verschmelzung der realen und der virtuellen Welt. Durch die Überlagerung von zwei Videos entstand das Gefühl als würde die Szene am Screen tatsächlich auf der Straße vor der Haltestelle stattfinden, die durch eine Live-Kamera eingefangen wurde. Von Innen war auf einem Bildschirm das dahinter stattfindende Verkehrsgeschehen in Echtzeit zu sehen, das in unregelmäßigen Abständen mit Horror-Sequenzen gemischt wurde. An der Haltestelle vorbeilaufende Menschen wurden sozusagen Teil der Installation, während sich auf der anderen Seite für die Wartenden blutige Motive und gutturale Schreie mit dem Videofeed überlagerten. Dieses Feature nutzten viele Passanten und sogar extra angereiste Fans von „The Walking Dead“ um selbst Teil von dem Zombie-Treiben zu werden und dies mittels Selfie oder Video festzuhalten.

Wie das genau augesehen hat und die Reaktionen der Passanten gibts im nachfolgenden Video zu sehen, das sich bereits mit derzeit knapp 680.000 Views zum YouTube-Hit entwickelt hat:


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

1. Dienstleistungsbörse für Marketing & Kommunikation